Erste Einsätze für unser neues Jugendtrainerboot

Der FYC hat für die Unterstützung des Jugendtrainings ein neues Motorboot, ein Tornado 3,9m, in Betrieb genommen. Die Erstwasserung und anschließende Testfahrten haben am Mittwoch stattgefunden. Dabei wurde zunächst der Motor mit gemäßigter Fahrt für 2 Stunden eingefahren, bevor Spritzig- und Wendigkeit bei höherer Drehzahl auch mit mehreren Personen an Bord getestet wurden.

Testfahrten nach Erstwasserung

Im Verlauf dieses Tests konnte bereits einem anderen Motorboot, dessen Motor versagte und in unserem Mainabschnitt abzutreiben drohte, durch Schleppen geholfen werden. Auch ein Segelboot eines Nachbarvereins wurde nach einem missglückten Anlegeversuch sicher in den Hafen bugsiert. Diese “Rettungsmanöver” zeigten, dass die richtige Wahl für das neue Boot des Frankfurter Yachtclub getroffen wurde.

Schlüsselübergabe and den Jugendwart

Auch die Rückmeldung aller Beteiligten zu dem 120kg leichten mit 3 Luftkammern ausgestatteten Festrumpf-Schlauchboot war durchweg positiv. Dementsprechend freute sich Frederik Fischer, unser Jugendvorstand, als er die Schlüssel von dem 1. Vorsitzenden, Alexander Launhardt, überreicht bekam.

Tornado 3.9 (Bilder mit freundlicher Genehmigung von tornado-boats.com)

Das Boot wird die kleine Flottille der Trainerboote erweitern damit die Kinder und Jugendlichen des FYC noch besser und sicherer betreut werden können. Für eine problemlose und rechtzeitige Lieferung noch vor dem ersten Jugendtraining nach der Sommerpause 2021 bedanken wir uns bei Oehme-Wassersport in Frankfurt, die uns einmal mehr als zuverlässiger Partner zur Seite standen.