Clubmeisterschaft 2020 und Ausblick

Beim Frankfurter Yachtclub ist die Durchführung von Segel-Regatten eine langjährige Tradition. In fairen Wettfahrten ausgetragen mündet der sportliche Ehrgeiz in der Ermittlung der Clubmeister in den drei Bootsklassen Jollen, Offene Kielboote und Kreuzer.

Auch die Corona-Pandemie konnte diese Tradition in 2020 nicht ausbremsen. In vier Regatten mit insgesamt 9 Wettfahrten wurden die Clubmeister 2020 ermittelt. 30 Boote und Crews haben in den drei Klassen ihr Können auf dem Main unter Beweis gestellt. Das Bild der dicht gedrängten Boote unter voller Beseglung an der Startlinie sowie auf dem Regattafeld zählt immer wieder zu den Höhepunkten des Vereinslebens.

Die Ergebnisse aller Teilnehmer sind unter “Regatta und Sport” nachzulesen.

Erneut besonders umkämpft war die Bootsklasse der Jollen mit insgesamt 20 teilnehmenden Booten sowie besonders eng beieinander liegenden Gesamtwertungen auf den ersten vier Plätzen. Aber auch in den beiden anderen Klassen wurden ehrgeizige Wettfahrten ausgetragen. Wir gratulieren den Gewinnern der Saison 2020 und danken allen Teilnehmern und Helfern für Ihren Einsatz.

Trotz der winterlichen Temperaturen, laufen die Vorbereitungen auf das Regattajahr 2021. Bei einem der regelmäßigen virtuellen FYC-Winterstammtische, vermittelten unsere erfahrenen Regattasegler die Grundzüge der Regeln und das Basiswissen zur Regattataktik an Einsteiger und Neumitglieder.

Danke, Boris Herrmann, für diese Vendée Globe!

Bei der Vendée Globe 2020/2021 haben dieses mal nicht nur Segelenthusiasten mitgefiebert, sondern auch viele Menschen, die durch die sympathische, offene Art des Boris Herrmann begeistert waren.

Häufig sind es Rekorde und Bestleistungen, die in Erinnerung bleiben. Mit dem vermutlich spannendsten und dramatischsten Finish bei dieser Regatta sowie der ersten Teilnahme eines Deutschen bei dieser Regatta gibt es auch Rekorde zu vermelden. Dieses mal ist aber etwas ganz anderes, was bei vielen von uns haften bleiben wird.

Bildquelle: https://www.borisherrmannracing.com/

Waren Segler – Solo-Segler im Besonderen – in der Vergangenheit oft introvertierte Geheimnisträger, hat Boris Herrmann die Welt mit auf sein Boot genommen und gezeigt, was es bedeutet, solo in 80 Tagen einmal um die Erde zu segeln. Dabei hat er uns an seinen Beobachtungen – auch zum Klimawandel – teilhaben zu lassen.

Bildquelle: https://www.borisherrmannracing.com/

Viele machten sich bis zuletzt realistische Hoffnung auf ein Podestplatz für Boris Herrmann – nachdem er über 24.000sm gesegelt war – als er keine 100sm vor dem Ziel mit einem Fischer zusammenstieß und sein Boot erheblich beschädigt wurde. Das Podium war dadurch nicht mehr möglich, aber auch der 5. Platz ist in fantastisches Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: https://www.borisherrmannracing.com/

Der Frankfurter Yachtclub bedankt sich für die tolle Werbung für unseren Sport sowie die beeindruckenden Einblicke. Wir wünschen dem Team um Boris Herrmann weiterhin viel Erfolg – auch bei der Verfolgung der Ziele abseits des Segelsports.

Erfolgreiches Regattajahr für Shmuel Markhoff, FYC

Jedes Jahr nehmen Mitglieder des FYC auch an nationalen wie internationalen Segel-Regatten teil. Trotz Corona war dies auch in 2020 wieder der Fall. Sehr erfolgreich und besonders aktiv war unser Mitglied Shmuel Markhoff mit Vorschoter Lars Stockmann in der Klasse der Flying Dutchman (FD). Insgesamt haben Shmuel Markhoff und sein Vorschoter an 8 Regatten in Deutschland, Polen und Spanien teilgenommen. Fünf Mal durften beide am Ende der Regatta das Siegerpodest besteigen. Bei den Herbstwettfahrten auf dem Steinhuder Meer gar auf Platz 1.

Zu erwähnen ist insbesondere die Teilnahme an der polnischen Meisterschaft in Ustka, bei der die Beiden den hervorragenden 3. Platz im mit 25 Startern hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld erringen konnten. Oder auch die wettbewerbsintensive Internationale Deutsche Meisterschaft auf dem Zwenkauer See in Leipzig. Hier konnte der 4. Platz von insgesamt 42 Startern erzielt werden.

Der FYC gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung, die in der Gesamtwertung des FD zu einem beachtlichen 5 Platz von 104 gewerteten Booten geführt hat, siehe Klassenvereinigung, und wünscht allen Mitgliedern bei der Teilnahme an externen Regatten auch für 2021 viel Erfolg.

Herzlichen Dank an Shmuel für die schönen, persönlichen Erfahrungsberichte von der Regatta in Polen und bei der IDM. Wir hoffen auf viele Nachahmer.

Jahresbericht 2020 von Jan Henrik Klocke Vázquez

Der FYC hatte im Januar 2020 beschlossen, einen neuen, konkurrenzfähigen Optimist anzuschaffen und diesen Jan Henrik für seine ambitionierten Regattapläne im Opti-A-Kader zur Verfügung zu stellen.

Wer denkt, dass die besonderen Umstände des Jahres 2020, die uns in vielerlei Hinsicht zum Umdenken gezwungen gezwungen haben, auch einen motivierten jungen Segler aufhalten können, wird in dem tollen Bericht eines Besseren belehrt.

Der FYC bedankt sich für dieses aussgewöhnliche Engagement bei der Familie sowie den vielen weiteren Helfern und Unterstützern. Wir drücken auch für 2021 ganz fest die Daumen, dass weiterhin die gesteckten Ziele mit viel Freude erreicht werden können.