Aktuelles

Sportbetrieb eingestellt

Der FYC hat seinen Sportbetrieb auf dem Gelände des Clubs bis auf weiteres eingestellt. Damit folgen wir der Vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17. März 2020 der hessischen Landesregierung.

Wir bedauern, derzeit auch keine externen Kranungen durchführen zu können. Dabei zählen wir auf Ihr Verständnis zu dieser Maßnahmen im Interesse der Gesundheit unserer Mitglieder und zur Eindämmung der Verbreitung des Corona Virus.

Den Mitgliedern des FYC wurden per Rundschreiben weitere Hinweise, die in Verbindung mit oben bezeichneter Verordnung zu beachten sind, bekannt gegeben.

Bitte bleiben Sie gesund.

Optimisten und Lis im FYC – Neuzugänge

Wir freuen uns darüber informieren zu können, dass wir drei neue / gebrauchte Boote für unsere Mitglieder vorstellen können. Zum einen ist das ein Optimist, der insbesondere Jan Henrik zur Verfügung stehen wird, damit er seine im letzten Jahr so erfolgreiche Seglerkarriere fortsetzen kann.

Für die Breitenausbildung unserer Jugendlichen haben wir zudem einen weiteren Opti erworben. Dieser war günstig zu bekommen, da er einen Transportschaden hat. Vielen Dank an dieser Stelle an die fleißigen Hände, die die entsprechende Reparatur bestimmt wieder ganz toll hinbekommen werden.  

Darüber hinaus hat uns ein sehr freundlicher Verkäufer seine Lis Jolle samt Trailer zur Verfügung gestellt. Die Lis Jolle entspricht umfänglich dem zuvor gesetzten Anforderungsprofil des FYC: Zweimannjolle, gepflegter Zustand, regatta- und anfängertauglich, slip- und trailerbar – und hat sogar eine ausreichend geringe Masthöhe, sodass wir damit unter vielen unserer Mainbrücken hindurchkommen.  Dass diese Lis auch über ein ca. 80kg schweres Ballastschwert verfügt, ist ein zusätzliches Plus.

Leider war die Strömungsgeschwindigkeit am gestrigen Sonntag ziemlich stark, weshalb wir wegen der noch in Winterlagerung befindlichen Stege auf einen ersten Probeschlag verzichten mussten.

ps: Die Kenndaten in unserem Mainabschnitte sprechen dafür, dass sowohl Abflussmenge, als auch Wasserstand seit gestern rückläufig sind und unsere „Wintersegler“ bald wieder ins Wasser können, siehe Pegelstände des WSV.

FYC Fotowettbewerb und JHV

Gelegentlich der gestrigen Jahreshauptversammlung des Yachtclubs wurden die Einsendungen für den Fotowettbewerb des FYC prämiert. Über sechzig (!) anwesende Mitglieder begutachteten zu Beginn der Sitzung die Fotos.

2. Platz – Felix

Da das Motto lediglich dahingehend festgelegt war, dass die Bilder im Zusammenhang mit den Aktivitäten des Vereins (Segeln, Nautisches, Maritimes, Vereinsleben, Regattageschehen) stehen sollten, zeigten die 15 Einsendungen dementsprechend auch die unterschiedlichsten Motive.

2. Platz – Wolli

Die Auszählung der Stimmen ergab, dass die Einsendungen von Wolli und Felix punktgleich auf dem 2. Platz lagen. Vermutlich ist es der Ausdruck der Zufriedenheit mit dem eigenen Club, dass das Motiv von Rainer den 1. Platz belegte – schließlich zeigt das Bild einen im FYC sehr vertrauten Anblick. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und vielen Dank an alle Teilnehmer!

1. Platz – Rainer

Natürlich gibt es auch noch mehr von der JHV zu berichten, allerdings kann der Bericht an dieser Stelle nur kurz ausfallen. Erwähnenswert ist jedoch, dass das arbeitsaufwendige und kostenintensive Jahr 2019, in dem der Anschluss an die städtische Wasserleitung realisiert wurde – vor allem dank der großen Spendenbereitschaft – solide abgeschlossen werden konnte und dass unser 1. Vorsitzender, Alexander Launhardt, für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt wurde.

Glühwein für den guten Zweck

Am letzten Mittwoch vor Weihnachten haben Joko und Wolli einen sehr geselligen Glühweinabend für die Mitglieder des FYC und deren Freunde organisiert. Bei stimmungsvoller, vorweihnachtlicher Beleuchtung gab es neben Würstchen, Herzhaftem aus dem Suppentopf auch leckeren Glühwein.

Es war schön zu sehen, wie toll dieser Abend – quasi zum Abschluss eines sehr ereignisreichen Jahres im FYC – von den Mitgliedern angenommen wurde. Bei dieser Gelegenheit haben Joko und Wolli außerdem auf die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, DGzRS, die maßgeblich spendenfinanziert arbeiten, aufmerksam gemacht und für Spenden geworben.

Wasser läuft – Dank der Spender

Der 11.12.2019 markiert ein großes Datum für den FYC, denn an diesem Datum wurden die letzten Handriffe zum Anschluss unseres Wasserzählers getätigt. Damit kommt in der knapp siebzigjährigen Geschichte des FYC erstmalig städtisches Trinkwasser im Club an.

Dieses Projekt war eines der größten in der jüngeren Vergangenheit und wir sind alle sehr froh, dass es dieses Jahr erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnte. Grundvoraussetzung für den Start des Projektes war die große Spendenbereitschaft der Mitglieder. Daher möchten wir – neben einer Spendentafel, die in den nächsten Tagen im Club angebracht wird – auch an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen.

Diesem heutigen Ereignis sind vielfältige Einzelleistungen vorangegangen: Budgetierung, Koordination mit den Nachbarvereinen, Vertragsverhandlungen, Einholung von Zuschüssen und Genehmigungen, Terminabsprachen, Installationen, Leitungsverlegung im Spühlrohrverfahren und, und, und…

Daher bedanken wir uns auch bei allen, die im Laufe des Projektes auf unterschiedlichste Weise unterstützt haben. In erster Linie sind in diesem Zusammenhang die Mitglieder des FYC, die Stadt Frankfurt, Mainova und Partnerunternehmen sowie unsere Nachbarvereine SCN und FMC zu nennen.